Teeanbaugebiet - Ceylon

Teeanbaugebiet - CEYLON

Inmitten des indischen Ozeans, umgeben von zahlreichen Korallenriffen, liegt die wunderschöne Insel Sri Lanka.
Unter englischer Kolonialherrschaft hieß das Stück Land noch Ceylon.

Obwohl Ceylon 1972 unabhängig wurde und den Namen "Sri Lanka" erhielt, hat der Tee seinen alten Namen behalten dürfen, und liefert uns die heute
so unvergleichbar schmeckenden Tees aus den Gebieten UVA (Südosten der Insel), DIMBULA (Südwesten der Insel) und NUWARA ELIYA (Hochplateau
zwischen UVA und DIMBULA mit bis zu 2500m Höhe).
Das Monsunklima wird durch den Einfluß des indischen Ozeans leicht gemildert. Jahreszeiten als solche gibt es nicht. Geerntet wird ganzjährig.
Die besten Tees werden, wie auch in Indien , in Lagen über 1500m geerntet. Die höchsten Teegärten (Nuwara Eliya) liegen in 2000m.
Charakteristisch für den Ceylon Tee ist sein hocharomatisches, spritziges Flavour und sein rotgoldener Aufguß.

Ceylon Tee kann man geschmacklich mit Milch, Zucker/Kandis oder einige Tropfen Zitrone aufrunden.

 

Preise pro 100g

 

Zubereitung:  1-2 gehäufte Tl./Tasse mit heißem Wasser (95°C) aufgießen.
Ziehzeit:  2Min.

Filter
In absteigender Reihenfolge

5 Artikel

pro Seite
Ansicht als Raster Liste
Filter
In absteigender Reihenfolge

5 Artikel

pro Seite
Ansicht als Raster Liste