Teeanbaugebiet - JAPAN - Keiko Bio!

Teeanbaugebiet - JAPAN - KEIKO Bio!

Japanischer Halbschattentee (Kabusecha) von KEIKO

Der KEIKO-Teegarten, liegt in der Präfektur Kagoshima auf Kyushu, der südlichsten Halbinsel Japans.
Diese Region ist bekannt für ihr warmes, angenehmes Klima und den besonders nährstoff-reichen Vulkanboden.

Die Beschattung der echten Teepflanze zur Steigerung der Qualität hat in Japan eine lange Tradition.
Hier werden die Teesträucher in guten Anbaulagen mit speziellen Netzen (japanisch:Kabuse)beschattet.
Die Netze werden von Hand aufgelegt und lassen noch die Hälfte des Sonnenlichts durch. Der Aufwuchs im Halbschatten
kommt den natürlichen Lichtbedingungen des wilden Teestrauchs am nächsten.
Halbschattentee bildet mehr Wirkstoffe und ein besonders duftig-frisches Aroma.


Das KEIKO-Verfahren

Das wichtigste Qualitätsmerkmal bei der Erzeugung von KEIKO-Grüntee ist der Erhalt der Inhaltsstoffe des frischen Teeblatts.
Durch eine optimierte Art der Dämpfung öffnen sich die Blattporen und der gesamte Wirkstoffkomplex sowie die feinen
Aromakomponenten werden bestmöglich verfügbar.
Da diese vitalstoffreichen Tees sehr sauerstoffempfindlich sind, werden sie in einer luftdichten Frischepackung vor Oxidation geschützt.
Besonders die intensiv-gedämpften Tees der frühen Pflückungen zeichnen sich durch eine feine, nadelartig-gebrochene Blattstruktur
und einen unerreicht hohen Extraktgehalt aus. Für volles Aroma und höchste Ergiebigkeit.


Der Pflückzeitpunkt bestimmt die Qualität

Neben den Böden und der Anbaulage prägen vor allem die klimatischen Einflüsse die Güte des Tees. Besonders im zeitigen Frühjahr
nach der Winterpause wirken sich die milde Frühjahrssonne und das für das südliche Kagoshima typische Klima günstig auf die Bildung
von Aroma-und Inhaltsstoffen aus.
Tee aus den frühen Pflückungen gilt unter Kennern als der ergiebigste und beste.


Bio-Anbau

Die KEIKO-eigenen Teegärten gehören zu den Pionieren des biologischen Tee-Anbaus und waren die ersten in Japan, die mit dem EG-Biosiegel
ausgezeichnet wurden.
Alle KEIKO-Tees sind aus kontrolliert ökologischen Anbau gemäß EG-Öko-Verordnung.
Bereits 1999 hat die STIFTUNG WARENTEST einem Tee von KEIKO als einzigen losen Japantee im Testfeld das Prädikat -frei von Pestizidrückständen-verliehen.


Die Zubereitung von japanischem Grüntee
Der Geschmack wird außer von der Teequalität von folgenden Parametern bestimmt:
der Wasserqualität, der Wassertemperatur, der Ziehdauer und der Dosierung.
Dazu möchten wir dir gerne in unserem Teeladen einige Empfehlungen geben.
Doch probiere auch einfach selbst aus, wie der Geschmack bei unterschiedlicher Zubereitung variieren kann.

Um die wertvollen Aromen und Inhaltsstoffe des Tees bestmöglich zu erhalten, bitten wir dich, die Tüte gut zu verschließen und kühl sowie dunkel
im Kühlschrank oder Gefrierfach zu lagern.

Wir wünschen einen feinen Teegenuß!

 

Zubereitung:  unterschiedlich - siehe bitte in die Verpackungsinnenseite
Ziehzeit:  unterschiedlich, zwischen 15 Sek. und 60 Sek..

Filter
In absteigender Reihenfolge

8 Artikel

pro Seite
Ansicht als Raster Liste
Filter
In absteigender Reihenfolge

8 Artikel

pro Seite
Ansicht als Raster Liste